top of page
Hintergrund leer_edited.png

Pflegeanleitung
 

Generell gilt:
Reinige dein Tattoo jeweils 2 Mal täglich mit fliessendem Wasser (bei Bedarf ergänzend mit
ph-neutraler Duschseife). In der Heilungsphase ist Duschen natürlich erlaubt, hingegen:
Baden, Sauna, Solarium und Sonnenbaden sind tabu in dieser Zeit! Sport nur nach Absprache
je nach betroffener Stelle wie auch je nach Sportart. Bei Fragen während der Heilungsphase
kontaktiere bitte deinen Tätowierer oder das Studio.

Anleitung für selbstklebende Folie:


Folie dringend sofort entfernen, wenn
- Wundwasser austritt
- die Folie sich selbst löst
- die umliegende Haut errötet


Tritt keiner der 3 Punkte auf, dann:
Lass die selbstklebende Folie 1-5 Tage auf deinem frischen Tattoo. In dieser Zeit darfst du ganz
normal duschen, die Stelle jedoch beim Einschäumen aussparen und lediglich das Wasser
drüber laufen lassen.


Wie entferne ich die Folie richtig und schonend?


Hierfür stellst du dich unter die Dusche und lässt das Wasser in angenehmer Temperatur für ein
paar Minuten über die Folie laufen. Dann packst du eine Ecke der Folie und ziehst sie im
rechten Winkel zur Haut weg. Lass dabei etwas Wasser zwischen Haut und Folie kommen und
zieh vorsichtig an der Folie. So lässt sie sich mit viel Geduld schonend ablösen, so dass dein
Tattoo und die umliegende Haut nicht unnötig gereizt werden.


Was mache ich, sollten Kleberückstände auf oder neben dem Tattoo bleiben?


Versuche hierbei mit vorsichtigen Kreisbewegungen die Rückstände zu ‚bündeln‘, so dass du
sie nachher sorgfältig von der Haut lösen kannst. Falls dies nicht ganz so gut klappt, kannst du
auch gerne etwas feuchtes Haushaltspapier zur Hilfe nehmen. Beachte: Sorgfältig und
vorsichtig vorgehen!
Wasche das Tattoo nun unter fliessendem Wasser, bei Bedarf mit etwas ph-neutraler
Duschseife. Nach dem Waschen die betroffene Stelle unbedingt mit Haushaltspapier trocken
tupfen. Lass dein Tattoo für 30-60 Minuten lufttrocknen und versorge es danach mit ein wenig
Tattoocreme.
Wasche dein Tattoo täglich 2 Mal, jeweils morgens und abends. Nach dem Waschen und
Duschen benutzt du zum Trocknen Haushaltspapier. Creme dein Tattoo nach dem Trocknen mit
dem von deinem Tätowierer empfohlenen Pflegeprodukt ein. Sollte dein Tattoo tagsüber zu
jucken beginnen; nicht kratzen! Lieber nochmals etwas Creme auftragen. Pflege dein Tattoo für
mindestens 2-4 Wochen.

Anleitung für Frischhaltefolie:


Entferne die Folie zur dir mitgeteilten Uhrzeit am selben Tag (in der Regel 2-4 Stunden nach
dem Tätowieren). Wasche dein Tattoo mit fliessendem Wasser ab. Zur Unterstützung darfst du
gerne zu ph-neutraler Duschseife greifen. Trockne dein Tattoo vorsichtig mit Haushaltspapier.
Danach darfst du die Tätowierung gerne nochmals in Folie über Nacht einpacken (besonders
wenn du Haustiere hast). Entferne die Folie am Folgetag frühmorgens, wasche dein Tattoo
erneut und trockne es mit Haushaltspapier. Danach lässt du es für circa 30-60 Minuten

lufttrocknen. Beginnt die betroffene Stelle etwas zu ‚spannen‘, darfst du gerne mit der
Nachpflege starten und etwas Tattoocreme auftragen. Wasche dein Tattoo täglich 2 Mal, jeweils
morgens und abends. Nach dem Waschen und Duschen benutzt du zum Trocknen
Haushaltspapier. Creme dein Tattoo nach dem Waschen mit dem von deinem Tätowierer
empfohlenen Pflegeprodukt ein. Sollte dein Tattoo tagsüber zu jucken beginnen; nicht kratzen!
Lieber nochmals etwas Creme auftragen. Pflege dein Tattoo für mindestens 2-4 Wochen.

Anleitung für Pads:


Entferne die Pads 4-4.5 Stunden nach deinem Tattoo Termin. Wasche dein Tattoo gründlich unter
fliessendem Wasser, trockne es sofort mit etwas Haushaltspapier genauso gründlich. Decke die
Tätowierung nun mit den neuen, von mir erhaltenen Pads ab und klebe sie gut fest. Am
Folgetag frühmorgens entfernst du die Pads, wäschst dein Tattoo gründlich und trocknest die
tätowierte Stelle mit Haushaltpapier, so dass die Tätowierung wirklich trocken ist. Warte circa 3-
4 Tage, bevor du zur Tattoocreme greifst. Währenddessen darfst du es gerne 1-2 mal täglich
etwas abwaschen. Sobald das Tattoo verschlossen ist und diese verschlossene ‚Schale‘
aufbricht, so dass sich einzelne Hautflocken lösen, darfst du diese Phase der Wundheilung
gerne mit Tattoocreme unterstützen. Nimm hierfür etwas Creme in deine gereinigten Hände,
verteile sie gut und tupfe sorgfältig über dein Tattoo. Achte darauf, nicht zu viel Creme
aufzutragen. Falls dies mal passieren sollte, entferne die überschüssige Creme mit etwas
Haushaltspapier. Weniger Creme ist mehr Unterstützung!
Sollte dein Tattoo tagsüber zu jucken beginnen; nicht kratzen! Lieber nochmals etwas Creme
auftragen. Pflege dein Tattoo für mindestens 2-4 Wochen.

Wichtig: Unsere Tätowierer beraten dich individuell zu deiner Nachpflege. Unterschiedliche
Tattoos haben unterschiedliche Heilungsprozesse. Bist du dir also unsicher, wie du vorgehen
sollst, halte Rücksprache mit deinem Tätowierer oder komm im Studio vorbei.
Sollte dein Tattoo aufgrund Nichtbefolgen der Pflegeanweisung deines
Tätowierers ein Nachstechen benötigen, fallen für dich erneut Kosten fürs Tätowieren an.
Deswegen empfehlen wir dir, die Nachsorge ernst zu nehmen und Sorge zu deinem neuen
Tattoo zu tragen.

bottom of page